THE COURETTES am 7.6.19 im Tiko Erfurt

Boombatze EntertainmentROCK * N * ROLL ~ SCHNAPS ~ JOCKEYS & 7zoller.de proudly present:

THE COURETTES [BRA/DK]

Freitag 7.6.2019 | Doors 20Uhr Start 21Uhr | Café Tiko(lor)

TICKETS sichern!

Promo http://bit.ly/courettes19

High Energy Garage R&R vom feinsten

Brasilianisches Temperament trifft auf dänisches Dynamit. Sie: Gesang und Gitarre. Er: Drums. Wildester Sixties-Garagenrock. Mehr Leidenschaft geht nicht. Kennengelernt hat sich das dänisch-brasilianische Duo auf einer Tour durch Brasilien. Martin Couri & Flavia wurden ein Paar, zogen gemeinsam nach Dänemark und gründeten The Courettes um gemeinsam „Garage Rock“ zu machen. Sängerin Flavia ist ein „Riot beat girl“ par excellence und ihr Martin Couri steht für wilden skandinavischem Rock’n’Roll. Eine explosive Mischung mit harten Gitarrensound, rauem Gesang und treibenden Drumbeats. Live liefern die beiden eine Hammershow und sorgen damit für staunende Gesichter und wilde Partystimmung.

Flavia Couri war übrigens schon einmal in Erfurt. Damals noch mit ihrer alten Band AUTORAMAS als support von GUITAR WOLF in der Engelsburg.

“The Boy I love” by The Courettes
Veröffentlicht unter Boombatze Entertainment, Shows, Tikolor, Venues, Veranstaltungstipp | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Thanks a lot to Scheisse Minnelli, The Pathogens & King Moroi

Das war ein schönes Fest, falls jemand Sam´s Geldbörse findet, gebt mir mal bitte Bescheid.
Danke an das Tiko (Hoff, Anja & Johnny) & Heiki für die ganze Orga vor Ort. Danke an alle 3 Kapellen und natürlich an alle Gäste. Es war mir eine Ehre!
Veröffentlicht unter Bilder aus der Sicht eines Betrunkenen, Tikolor, Venues | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Danke THE LIZA COLBY SOUND! 28.3.19 | Museumskeller Erfurt

Das war doch letzten Donnerstag für mein Museumskeller-Debüt ganz großartig! The Liza Colby Sound war echt eine Wucht, was für ein Energiebündel und so sympathisch! Danke an Reiner & Joachim, dass ich das bei Euch machen durfte, Danke an Schluppi für die technische Umsetzung und die Weitergabe der ruhmreichen Eierlikörtradition nach New York City & Kortrijk. 1000 Dank auch an Nadja für den würdigen Heiki-Ersatz. Und nicht zu letzt Danke an alle Gäste sowie auch an meine Familie, die mich bei so was immer unterstützen und den Rücken frei halten.

Aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft getretenen neuen Datenschutzverordnung sind wir verpflichtet, Euch darauf hinzuweisen, dass bei dieser Veranstaltung Fotos vom Veranstalter (Boombatze Entertainment & boombatze.media) gemacht wurden. Die Aufnahmen werden ausschließlich zur Veröffentlichung auf den Kanälen von Boombatze Entertainment genutzt.

Wer dem nicht zustimmt, möchte sich bitte laut DS-GVO bei mir melden – Eure Bilder werden dann auf den entsprechenden Fotos unkenntlich gemacht.

Veröffentlicht unter Bilder aus der Sicht eines Betrunkenen, Boombatze Entertainment, Museumskeller, Shows, Venues | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Moritz Ecker am 5.4.19 im Backstage Club | Halle Sechs

Zughafen & Boombatze Entertainment proudly present:

Moritz Ecker & Cats Don´t Talk 
Jingle Jangle Folk (Berlin)

05.4.2019 | 20Uhr | Backstage-Club Erfurt
(Halle Sechs im Zughafen)

Promo http://bit.ly/mecker19

Der Rauch lichtet sich um den zerstörten Teilchenbeschleuniger Marke Eigenbau. Zwischen Omas Heimorgel, einem blubbernden Wurlitzer und Gitarren, mit denen der Berliner Songwriter, Produzent und Langstreckenradfahrer Moritz Ecker sein Album YES eben noch im Alleingang in seinem Wohnzimmer eingespielt hat, liegen das Beast von der Muppetshow und Ray Davies verkatert im Bett. Jane Fonda ist schon wach und kocht Kaffee.

Dabei begann alles ganz anders, als Moritz eine Rennrad-Leiche vor der Musikhochschule fand, sein Kompositionsstudium abbrach und mit dem Rad die Ostsee umrundete. Beeindruckt von der skandinavischen Singer-Songwriter-Szene kehrte er zurück nach Berlin, schrieb seine ersten Lieder und überredete eine Freundin, ihm für’s Katze füttern das Singen beizubringen. So entstand die erste EP mit dem Titel „Cats Don’t Talk“ und eine Band gleichen Namens, die seitdem regelmäßig mit auf der Bühne steht. Es folgten Konzerte im In- und Ausland und es ist nur einem Zufall zu verdanken, dass Moritz auf einer Tour über den Balkan nicht von wilden Hunden gefressen wurde. Die Couch in der Küche entwickelte sich indessen zu einer festen Adresse für Songwriter aus aller Welt, welche neben dreckigen Socken auch jede Menge Geschichten hinterließen und so entstand 2014 die zweite EP „Puppet Juice, Baby” mit vollendeten unvollendeten Songs aus fremder Feder.

Wie die Jungfrau zum Kind kam das Album YES zu seinem Titel.

Als die Aufnahmen Anfang November eigentlich fertig waren und Moritz eines Mittwochmorgens beim Blick in die Nachrichten das Butterbrot im Hals stecken blieb, war ihm klar, dass dem Ganzen noch ein Song fehlte. Und so schaffte es der Titelsong „Yes“ – ein Lied über die Diktatur der ausgestreckten Daumen – durch die Hintertür und entgegen aller Prognosen doch noch auf das Album. Weitere Songs handeln vom Leben in Berlin, von Trennung und dem Zweifeln daran. Von neuen Beziehungen, falschen Reisepässen und dem Gefühl, wenn das Visum am nächsten Tag abläuft. Vom Junkie nebenan, von der Angst der Menschen voreinander, von der Angst zu sterben, aber auch von dem befreienden Gefühl, keine Angst mehr zu haben.

Das Album YES erscheint am 7.4. bei Waterfall Records und ist ein erprobter Soundtrack für den Berliner Berufsverkehr und nächtliche Fahrten auf leeren Landstraßen. Auf Tour begibt sich Moritz Ecker dann auch ab Mai mit seinem Rad und der Gitarre auf dem Rücken: Ziel ist Melbourne im Mai 2018, mit dann zahlreichen neuen Geschichten und Songs für sein nächstes Album. Er wird fremde Wohnzimmer und Straßenränder bespielen und uns aber auch dokumentarisch an seiner Reise teilhaben lassen. Bei Verzögerungen durch Gegenwind oder anhaltend schlechtes Wetter behalten alle Tickets ihre Gültigkeit.

 


Veröffentlicht unter Backstage Club, Halle Sechs, Zughafen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

💥CHAKA BOOM💥 am 27.4.19 im Backstage Club | Halle Sechs

Boombatze Entertainment & Play Some Records proudly present:

💥CHAKA BOOM💥Finest Vintage Music

mit
🎧 MARC FORREST
[HIP CITY SOUL CLUB | Berlin]

 

supported by
🎧 Sam O’Rye [7Zoller Liga | Play Some Records]
🎧 KingOfErfurt [7Zoller Liga | Floorshakers]

27.4.2019 | 22Uhr | Backstage-Club Erfurt
(Halle Sechs im Zughafen)

 

PREMIERE!
💥CHAKA BOOM💥 spielt Dir die heißesten 7″-Vinyls aus den 50er bis 70er Jahren.
💥CHAKA BOOM💥 möchte die schärfsten Sachen aus Deinem Kleiderschrank sehen.
💥CHAKA BOOM💥 möchte mit Dir einen großartigen Abend erleben!
💥CHAKA BOOM💥 wird öfter kommen …

Zur Premiere haben wir uns den Gründer des Berliner HIP CITY SOUL CLUBs eingeladen: Marc Forrest legt seit einem eher zufällig geborenen Engagement im damaligen Berliner Mod-Keller Sigmundshof zum Silvesterfest 1986 regelmäßig und ausschließlich Soul auf. Seit 1990 veranstaltet er regelmäßig den Hip City Soul Club Berlin. 1990 trieb er sich beinahe mit dem ersten deutschen Soul-Weekender in den Ruin. Bereits Ende der Achtziger bis in die Neunziger Jahre hinein kamen noch Fanzine-Projekte wie etwa „r&b time“ und „Grapevine“ wie auch eigene wöchentliche Radiosendungen wie „Soulful Shoes“ (radio 100) und „HarlemShuffle“ (MDR Sputnik) hinzu. Nach dem ersten Gig in London 1991 hat er bereits erfolgreich regelmäßig in Manchester, Londons 100 Club und den skandinavischen Soulnationen Schweden und Norwegen aufgelegt.
„gimme two blocks line ’cause baby it’s r&b time“

Dress sharp! Come early! Stay long!

Bis 23Uhr 5€ | danach 7€

Veröffentlicht unter Backstage Club, Halle Sechs, Zughafen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar