KOKO [ITA] am 8.2.23 im Museumskeller Erfurt

KOKO [ITA] am 8.2.23 im Museumskeller Erfurt


Boombatze Entertainment7zoller.de & boombatze.media proudly present:

KOKO
[Indie/Pop/Singer-Songwriter | Italy | We Were Never Being Boring Collective]

support: nthirteen
[ambient/lofi/electro⁣⁣⁣⁣/modular | Erfurt]

Mittwoch 8.2.2023 | Doors 19 Uhr Start 20 Uhr | Museumskeller Erfurt

TICKETS online sichern!
 👉 Ansonsten gibt es wieder welche im Museumskeller selbst, online & an allen bekannten VVK-Stellen.

Geltende Corona-Regeln sind zu beachten!

Als Sängerin und Bassistin der italienischen Formation Be Forest wurden Costanza Delle Rose unter Enthusiasten verträumter Sounds schon während der 2010er einige Lobeshymnen gewidmet. Dream Pop. Post-Punk, Wave und Gothic Rock verbindet das Quartett zu herausragenden Nummern fürs eigene Mitternachtskino im Kopf – und wird zwischenzeitig zur Kultgruppe. Seit kurzem ist Costanza aber auch solo als KOKO aktiv und hat unter diesem Namen letztes Jahr die Single „I Want To Be“ veröffentlicht, dabei aber erfolgreich die traumverhangene Atmosphäre von Be Forest in einen minimalistischen Folk-Kontext übertragen. Kurz darauf holt sie mit dem Debütalbum „Shedding Skin“ (2021) zum großen Seelenstriptease aus, beweist emanzipatorischen Mut und zeigt sich der Welt als Künstlerin mit einem Blick fürs Wesentliche. So verletzlich und zart die Songs nämlich klingen, so intim sind sie auch. KOKO will sich nicht mehr hinter Effekten und Filtern verstecken. Stattdessen kehrt sie ihr Innerstes nach außen und demonstriert eindrucksvoll, dass große Kunst im ganz Kleinen beginnen kann.

KOKO spielte & spielt unter anderem bei so renommierten Festivals Reeperbahn Festival Hamburg, Primavera Sound Pro Barcelona & ESNS Groningen.

Hier kommt ein geheimster Geheimtipp auf euch zu, der irgendwann nicht mehr in solch kleinen Clubs zu sehen sein wird!

nthirteen ist das Solo-Projekt von André Neumann aus Erfurt. Der Multiinstrumentalist kreiert live auf der Bühne und im Studio elektroakustische Klangwelten aus Gitarre, Gesang, Synthesizern und Samplern.

Er kombiniert dabei ganz verschiedene Stilrichtung und bewegt sich zwischen ambient, jazz, shoegaze, postrock und elektronischen Einflüssen. Die Grenzen sind fließend, einzigartig und vertrackt. Irgendwo zwischen Liveband, Singer/ Songwriter, Klangkünstler und Elektro-Avantgarde entstehen so, gepaart mit den begleitenden Live-Visuals, umwerfend experimentelle Klangerlebnisse.

* NO NAZIS * NO SEXISTS * NO ANTISEMITES * NO SHIRT = NO SERVICE *

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.