THE DIZZY BRAINS (Madagaskar) + MOBINA GALORE (CAN) am 3.5.18 im Tiko Erfurt

Boombatze Entertainment, ROCK * N * ROLL ~ SCHNAPS ~ JOCKEYS & 7zoller.de proudly present:

THE DIZZY BRAINS [Garage rock á la Sonics and Stooges from Madagascar]
+ MOBINA GALORE [Punkrock-Duo from Winnipeg/CAN]

Donnerstag 3.5.2018 | Doors 20Uhr Start 21Uhr | Café Tiko(lor)
►►► VVK-Tickets sichern!

►►► Presskit zum download! http://bit.ly/dgalore18

ARTE schreibt:
Madagaskar. Man denkt an Strände, Affenbrotbäume, eine einzigartige Tierwelt. An Punk eigentlich weniger. Dabei ist die Band The Dizzy Brains mit ihrem Gammel-Look, ihren scharfen Gitarrenriffs und ihren sozialkritischen Texten der beste Beweis dafür, dass Punk nicht tot ist!
Den Songs der Band, Chroniken über die Perspektivlosigkeit der Inseljugend, merkt man Einflüsse von The Sonics und The Stooges an – und von Jacques Dutronc. Die vier jungen madagassischen Musiker lieben die französische Kultur und verstehen sogar ihren Bandnamen als Hommage an Dutronc und Gainsbourg. Jetzt verlassen sie ihre Insel zum ersten Mal in Richtung Frankreich, um beim Festival Trans Musicales in Rennes aufzutreten.

Globalvoices.org schreibt:
The Dizzy Brains ist eine Gruppe, die aus vier feurigen, madagassischen Jugendlichen besteht und die mit einem ganz eigenen Punk/Garage Rock-Stil nicht aufhört, an Bekanntheit zu gewinnen. Die Gruppe besteht aus den Brüdern Eddy und Mahefa Andrianarisoa, zuständig für Gesang und Bass, Poun an der Gitarre und Mirana am Schlagzeug.
Die Gruppe ist für ihre Dynamik auf der Bühne bekannt.
Die Gruppe wurde 2011 mit Eddy als Sänger und Mahefa am Bass von Eddy und Mahefa Andrianarisoa gegründet. Ihre Vorliebe für den Rock kommt vom Vater, einem Anhänger der englischen Punk-Rockgruppe The Kinks der 70er Jahre (auch aus zwei Brüdern bestehend).
Das erste Album „Môla Kely” kam im Dezember 2013 heraus und beschäftigt sich mit dem schwierigen Leben in Antananarivo, ein Leben zwischen endemischer Armut und steigender Korruption. Einer der bekanntesten Songs, Vangy, ist Ausdruck ihrer Wut angesichts dieses Alltags und immer ein bisschen provokativ.




MOBINA GALORE leben und arbeiten in einem Umfeld, einer Szene, einem Genre, das immer noch von Männern dominiert wird. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 mussten sie sich immer wieder mit den widerlichsten Äußerungen, doofen Kommentaren wie „ihr seid ja eigentlich ziemlich gut“ und herablassenden Clubbesitzern rumschlagen. Dazu kommt die heimtückische Herausforderung der Überwindung der gläsernen Decke der Musikindustrie. Immer wieder werden sie mit Sexismus konfrontiert, doch genau das motiviert Gitarristin/ Sängerin Jenna Priestner und Schlagzeugerin Marcia Hanson nur dazu, noch härter zu arbeiten und an dem festzuhalten, was sie am besten können: großartige Punk Rock Songs zu schreiben, die für sich selbst sprechen.



Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Boombatze Entertainment, Shows, Tikolor, Venues, Veranstaltungstipp abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen